news

VERBINDUNG TRETEN

Neben der Zayed Universität,
Zayed Stadt,
Abu Dhabi, Die Vereinigten Arabischen Emirate
Tel: 00971 2 635 9999

Sieben Emirate

An der südöstlichen Spitze der Arabischen Halbinsel gelegen sind die Vereinigten Arabischen Emirate ein Zusammenschluss von sieben Emiraten. Jedes dieser Emirate ist einzigartig und traditionsreich und ein wesentlicher Bestandteil des Gesamten.

Abu Dhabi (Hauptstadt)

Mit einer Größe von 67,340 km2 ist Abu Dhabi das mit Abstand größte Emirat und nimmt 86,7% der gesamten Landesfläche ein. Es wird von der Familie Al Nahyan regiert. Das Emirat ist in erster Line eine riesige Wüstenfläche mit ca. 2 Dutzend den Küstengewässern vorgelagerten Inseln, einschließlich der Insel, die die Stadt Abu Dhabi beherbergt, und weiteren sechs großen Inseln weiter draußen im Arabischen Golf. Die Bevölkerung der Emirate konzentriert sich auf drei Orte: die Hauptstadt Abu Dhabi; Al Ain, eine Oase östlich von Abu Dhabi; und die Dörfer der Liwa-Oase.

Die Küstenbevölkerung lebte seit jeher vom Fischfang und von der Perlfischerei, im Hinterland von Dattelplantagen und der Kamelzucht. Dank der ausnehmenden Führungsqualitäten und dem persönlichen Engagement Seiner Hoheit Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan entwickelte sich Abu Dhabi zu einem einflussreichen und umfassend modernisierten Staat. Nach dem Tod Scheich Zayeds im November 2004 wurde Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan zum Präsidenten der VAE und Herrscher von Abu Dhabi gewählt.

Dubai

Mit einer Fläche von ca. 3900 km2 einschließlich der kleinen Enklave Hatta unweit des Oman ist Dubai das zweitgrößte Emirat. Es wird von der Familie Al Maktoum regiert. Dubai liegt an einem Flussbecken, das als natürlicher Hafen seit jeher die Grundlage für die Handelsindustrie bietet. Perlen und Fischerei waren die Haupteinnahmequellen der Bewohner von Dubai. Dank der umsichtigen Führung seiner Herrscher machte die Forcierung von Handel und Industrie Dubai zu einem führenden Handelshafen im südlichen Golf. Dubai wird derzeit von Seiner Hoheit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum regiert.

Sharjah

Das im Süden an Dubai grenzende Sharjah wird von der Familie Al Qasimi regiert. Es hat eine Fläche von ca. 2.600 km2 und ist das einzige Emirat mit einer Küste sowohl am Arabischen Golf als auch am Golf von Oman. Die Stadt Sharjah war im 19. Jahrhundert der führende Hafen im unteren Golf. Dank der Salzminen war Salz ein wichtiges Exportgut, ebenso wie Perlen. Zeitgleich mit dem Niedergang der Perlenfischerei in den 1930er Jahren und schwindendem Handelsaufkommen aufgrund der Versandung des Flussbeckens wurde hier ein Zwischenstopp für die Flugboote der Imperial Airways auf der Route nach Indien eingerichtet, was den Bewohnern von Sharjah zu Gute kam. Unter der Herrschaft von Sultan bin Mohammed Al Qasimi ist Sharjah heute das Zentrum der Kultur und Bildung der VAE und stolz auf die Erhaltung des kulturellen Erbe des Landes und auf die Förderung der arabischen Kultur und ihrer Traditionen.

Ajman

Mit nur 260 km2 ist Ajman das kleinste Emirat. Es wird von der Familie Al Nuami regiert. Ajman ist nahezu vollständig vom Emirat Sharjah umgeben; zu ihm gehören auch die beiden Mini-Enklaven Manama und Musfut. Entlang des Flusses hatte man sich auf die Konstruktion von Dhows spezialisiert. Fischfang und Datteln waren die primäre Lebensgrundlage der einheimischen Bevölkerung. Scheich Humaid bin Rashid Al Nuami regiert das Emirat seit 1981.

Umm Al Qaiwain

Umm Al Qaiwain wird von der Familie Al Mualla regiert. Es ist mit einer Fläche von ca. 770 km2 das zweitkleinste Emirat. Zwischen den Emiraten von Sharjah und Ajman im Süden und Ras Al Khaimah im Norden gelegen weist Umm Al Qaiwain die geringste Bevölkerungszahl auf. Die einheimische Bevölkerung lebt vornehmlich vom Fischfang. Auch der Dattelanbau stellt einen wesentlichen Wirtschaftsfaktor dar. Nach dem Zusammenschluss der Emirate im Jahr 1971 entwickelte sich Umm Al Qaiwain zu einem modernen Staat, dessen Fortschritt unter dem derzeitigen Herrscher Scheich Suood bin Rashid bin Ahmed Al Mualla weiter vorangeht.

Ras Al Khaimah

Das nördlichste Emirat Ras Al Khaimah umfasst eine Fläche von 1,700 km2 und wird von einem anderen Zweig der Familie Al Qasimi regiert. Ras Al Khaimah weist eine außerordentliche Vielfalt an Pflanzen auf, kein Wunder also, dass die Landwirtschaft einen wichtigen Wirtschaftszweig darstellt. Das Emirat verfügt weiters über Steinbrüche und betreibt Fischfang in den reichen Gewässern des Golfs. Ras Al Khaimah war in der Vergangenheit eine wohlhabende Hafenstadt und berühmt für ihre erlesenen Perlen, einzigartig aufgrund ihrer weißen Farbe und runden Form. Ras Al Khaimah wird derzeit von Scheich Suood bin Saqr bin Mohammed Al Qasimi regiert.

Fujairah

Mit einer Fläche von ca. 1,300 km2 ist das an der Küste des Golfs von Oman gelegene Fujairah das einzige Emirat ohne Küste am Arabischen Golf. Es wird von der Familie Al Sharqi regiert. Im Gegensatz zu anderen Emiraten, die hauptsächlich aus Wüste bestehen, prägen hier Berge und Ebenen das Landschaftsbild. Die Wirtschaft Fujairahs basiert auf Fischfang und Landwirtschaft. Ebenso wie in Ras Al Khaimah wird der Boden mit Regenwasser bewässert und eignet sich deshalb hervorragend für die Landwirtschaft. Fujairah wird derzeit von Scheich Hamad bin Mohammed Al Sharqi regiert.